Vor dem eigentlichen Horchtraining erfolgt immer eine ausführliche, von der späteren Behandlung unabhängige Erstuntersuchung, Beratung und Abklärung der Probleme.

Diese Voruntersuchung umfasst:

  • den Horchtest mit ausführlicher Interpretation
  • die Anamnese (Biographie)
  • die Formulierung der angestrebten Ziele und Wünsche

Das Horchprogramm

Das Programm wird für jede Person individuell auf der Basis des Horchtests und unter Berücksichtigung der gewünschten Ziele und Wünsche gestaltet.

Ablauf und Dauer des Grundprogramms

Die Behandlung erstreckt sich auf mindestens drei Blöcke (nach den Richtlinien von Prof. Alfred Tomatis):

  • 14 Tage hintereinander, täglich 2 Stunden. 5 - 7 Wochen Pause.
  • 7 Tage hintereinander, täglich 2 Stunden. 5 - 7 Wochen Pause.
  • Mehrfache Wiederholung des 7 Tage-Blocks, täglich 2 Stunden.

Im Verlauf jedes Blocks werden Kontrolltests durchgeführt.

Bei Kindern ist für die Mutter ein kostenloses Begleitprogramm vorgesehen.